Über mich

Der Leidensdruck ist häufig die Energie, die wir zuerst nutzen, um Schritte in Richtung Heilung zu unternehmen.
So verwundert es nicht, dass viele Menschen, die in therapeutischen (dienenden) Berufen tätig sind, selbst eine Geschichte mitbringen.

Bei mir wurde in der Jugend eine schwere Angststörung diagnostiziert, die meinen Bewegungsradius sowohl was Tätigkeiten als auch Reisen betraf, empfindlich einschränkte. Ganz zu schweigen, von den schwerwiegenden Symptomen einer solchen Erkrankung.

Zum Glück kam ich in gute therapeutische Hände (schulmedizinisch und alternativ). Heute fahre ich Auto, reise bis nach Kirgistan, schreibe und veröffentliche Bücher und gehe mit den uns umgebenden Krisen vernünftig um.

Dies hat mich motiviert, meine Erfahrung zu professionalisieren, um andere Menschen ihre Wege aus Problemen finden zu lassen; denn und das ist der Satz eines meiner Lehrer:

"Nichts ist unmöglich in dieser Welt."